Skype-Ersatz nicht nur für Linux-User

Manjaro Linux Tutorials von Usern für User!
Antworten

Themen Author
Prinz

Skype-Ersatz nicht nur für Linux-User

#1

#1 Beitrag von Prinz » Mittwoch 6. September 2017, 15:58

Wer kennt das nicht man will in Kontakt bleiben, aber sicher und bequem soll es auch sein. Das einfachstes für schnelle Kommunikation ist dann ein Instant-Messaging-Dienst, hier greifen nun viel zu Skype.

Skype war schon vor der Übernahmen von Microsoft kein Freund von Privatsphäre, ob sich das nach der Übernahme geändert hat darf man bezweifeln. Wer nun auf der Suche nach sicheren als auch kostenlosen Alternative ist, der wird früher oder später über Tox stolpern. Tox ist ein Plattformübergreifender P2P “Instant-Messaging-Client“ kein Dienst richtig bemerkt. Er sendet also direkt von A nach B verschlüsselt ohne die Informationen auf einem Server zwischenzuspeichern. Diese Form der Kommunikation ist “noch“ erlaubt.

Bild

Nun mag man sich wundern, warum nicht alle Tox nutzen, der Grund hierfür ist einerseits im Sicherheitsverständnis bzw. in der Unwissenheit zu sehen aber noch viel stärker in der Bequemlichkeit der jeweiligen Nutzer. Es gibt aber auch einen Nachteil den man erwähnen sollte, sind beide Kommunikationspartner nicht online, kann keine Nachricht hinterlassen werden – da diese ja nicht fremd auf einem Server zwischengespeichert werden kann.

Auf folgenden Plattformen kann Tox genutzt werden:
Linux / FreeBSD / Android / OS X / iOS / Windows
Mehr Informationen zu Tox findet man unter tox.chat

Wer sich Tox unter Linux genauer anschauen möchte, der sollte mal einen Blick auf qTox werfen.

Code: Alles auswählen

sudo pacman -S qtox
PS: Wer jemand Tox testen möchte, ihm aber der Kommunikationspartner fehlt, kann mir dieser gerne eine PM schreiben, ich sende ihm dann meine Tox-ID.

Viel Spaß damit,
Grüße der Prinz
Zuletzt geändert von Prinz am Mittwoch 6. September 2017, 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar

linuxkumpel
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 580
Registriert: Montag 23. Mai 2016, 17:29
Wohnort: Strausberg | M
CPU: Intel Core i3-4030U 4x 1.8GHz 64 bit
GPU: Intel Haswell-ULT (Intel HD Graphics 4400)
Kernel: 4.19 / 5.1
DE: Manjaro 18.0.4 Illyria Xfce 4.13.2
GPU Treiber: Intel i915
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Skype-Ersatz nicht nur für Linux-User

#2

#2 Beitrag von linuxkumpel » Mittwoch 6. September 2017, 18:26

Danke für die Vorstellung. Leider müssen dann auch die Kommunikationspartner von einem Wechsel überzeugt werden. Das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Habe es mal mit Jitsi versucht, vergeblich.
Sei klug und stell Dich dumm.
Manjaro 18.0.4 Xfce || Linux Lite 4.4 || elementary OS 5.0 || Peppermint OS 9 || Pop!_OS 18.10 || Windows 10 ||
EDV = Ende der Vernunft!


Themen Author
Prinz

Re: Skype-Ersatz nicht nur für Linux-User

#3

#3 Beitrag von Prinz » Mittwoch 6. September 2017, 18:43

Kein Ding linuxkumpel,
ich bin da sehr konsequenter qTox-Nutzer.

Mich erreicht man nur via Telefon, E-Mail, Forum oder qTox.
Bei manchen dauert es zwar etwas aber egal, und wenn sie Fragen haben sind sie binnen Minuten in (q)Tox  ;D

Grüße

Antworten