ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

Probleme bei der Installation von Hardware unter Manjaro Linux? Hier wird geholfen.</span

Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#16

#16 Beitrag von AL2015 »

LQ hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 17:11
gosia hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 17:01
Da muss sich wohl ein Mac-User mal melden...
Nun ja, @AL2015 ist durchaus ein Mac-User und gemeldet hat er sich auch.
Ich frage mich immer wieder, wieso Kaufen die Leute eine Katze im Sack und erwarten anschließend einen Smilodon? ;)

MfG
Hallo LQ,

also ich habe den Mac für "Apple" und "I" bekommen. Die Firma ging unter und ich dachte für nicht einmal "Eine Hand voll Dollar" nehme ich das
Angebot sehr gerne an. Das Alu ist das bereits wert :-). Ich habe die Scheibe vorne gelöst und eine SSD rein. Danach war das Teil richtig lustig drauf!
Es ist doch kein WinDoofs. Ich habe den Rechner ca. 1,5 J. mit macOS genutzt, aber ich brauch kein macOS aus Übersee ...
Du weißt besser als ich warum ...
Die WinDoofs Maschinen konnte ich immer auf Linux umstellen, aber hier bin ich einfach zu doof und das tut weh. Wenn man sieht
was Manjaro aus dem Mac macht wow * * * * * * * :-)
Auflösung = + 300% zu der macOS Empfehlung sind es bei mir sogar glatte 400% !!! Kein Witz - Ich habe vor Freude Trennen in den Augen.
Die Farben leuchten auch noch 100-200% mehr. Das Schwarz ist viel schwärzer. Ich ertappe mich dabei, dass ich einfach kurz die Icon ansehe nach
dem Start, weil ich es nicht glauben kann :-) Keine Sorge, das habe ich noch nie gemacht! Der Bootvorgang nach der Korrektur von 10 Sec. = 0 Sec. ...
ist auch viel schneller. Beim Neustart unglaublich schnell! Da kommt richtig Freude auf.

Aber du hast Recht , man muss keinen neuen Mac kaufen um ihn dann auf Linux umzustellen. Da gibt es günstigere und bessere Möglichkeiten.
Aber warum kauft jemand Hb (oder so ;-) Tintenstrahldrucker bei dem ein Satz Patronen 80 Euro kostet. Das nenne ich wirklich brutal !!!
Ich zahle bei Broth. für sehr gute AlternativTinte 8-10 Euro!!! Seit 10 Jahren Top! Habe deshalb immer noch keinen neuen Drucker gekauft ;-)
Und der MFC-J5625DW läuft nicht. Aber da bin ich noch dran.

Ok , jetzt schaue ich mir sehr gerne an, was du mir geschickt hast. Wenn ich das nur besser verstehen könnte. Aber ich versuche es.

Vielen Dank auch an dich für deine Hilfe.
Grüße AL2015


Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#17

#17 Beitrag von AL2015 »

Siehe:
https://wiki.ubuntuusers.de/Herunterfah ... r-Terminal
https://wiki.ubuntuusers.de/Herunterfah ... -erzwingen

.......................................................................................................................................................................................................

Hallo LQ ,

ich bin noch am probieren und testen. Das Herunterfahren klappt auch etwas besser, aber das sofortige automatisierte STARTEN
konnte ich nicht unterbrechen. Fällt dir vielleicht unter/im Nano etwas auf???
Anbei eine Kopie des Nano 4.7 Istzustand:

GRUB_DEFAULT=saved
GRUB_TIMEOUT=0
GRUB_TIMEOUT_STYLE=hidden
GRUB_DISTRIBUTOR="Manjaro"
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet apparmor=1 security=apparmor resume=UUID=ebd97b74-0e46-48b4-812b-51ebb87102e8 udev.log_priority=3"
GRUB_CMDLINE_LINUX=""

# If you want to enable the save default function, uncomment the following
# line, and set GRUB_DEFAULT to saved.
GRUB_SAVEDEFAULT=true

# Preload both GPT and MBR modules so that they are not missed
GRUB_PRELOAD_MODULES="part_gpt part_msdos"

# Uncomment to enable booting from LUKS encrypted devices
#GRUB_ENABLE_CRYPTODISK=y

# Uncomment to use basic console
GRUB_TERMINAL_INPUT=console

# Uncomment to disable graphical terminal
#GRUB_TERMINAL_OUTPUT=console

# The resolution used on graphical terminal
# note that you can use only modes which your graphic card supports via VBE
# you can see them in real GRUB with the command 'videoinfo'
GRUB_GFXMODE=auto <------------------------------------------------------------ Ist das "auto" hier ok???

# Uncomment to allow the kernel use the same resolution used by grub
GRUB_GFXPAYLOAD_LINUX=keep

# Uncomment if you want GRUB to pass to the Linux kernel the old parameter
# format "root=/dev/xxx" instead of "root=/dev/disk/by-uuid/xxx"
#GRUB_DISABLE_LINUX_UUID=true

# Uncomment to disable generation of recovery mode menu entries
GRUB_DISABLE_RECOVERY=true

# Uncomment and set to the desired menu colors. Used by normal and wallpaper
# modes only. Entries specified as foreground/background.


Danke für die Durchsicht

Grüsse AL2015

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 385
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#18

#18 Beitrag von LQ »

AL2015 hat geschrieben:
Freitag 21. Februar 2020, 11:15
ich bin noch am probieren und testen. Das Herunterfahren klappt auch etwas besser, aber das sofortige automatisierte STARTEN
konnte ich nicht unterbrechen.
Nach:

Code: Alles auswählen

sudo shutdown -h now
oder:

Code: Alles auswählen

sudo poweroff
oder:

Code: Alles auswählen

sudo systemctl poweroff
soll das Ding Herunterfahren und Ausgeschaltet bleiben ohne irgendwelche zusätzliche Interaktion.

Ansonnsten siehe:
https://support.apple.com/de-de/HT201295

GRUB_GFXMODE=auto <------------------------------------------------------------ Ist das "auto" hier ok???
Ja.

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"


Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#19

#19 Beitrag von AL2015 »

Hallo LQ,

erst einmal danke sehr für deine Unterstützung.
Habe die Befehle alle getestet der Rechner fährt immer noch nicht immer runter, aber meist nach 30-40 Sec. Überlegung???
So bald er unten angekommen ist startet er wieder neu! (Shutdown = Neustart!) Ist das irgendwo vielleicht eingetragen???

Habe versucht den T2-Chip zu neutraliesieren - laut Anleitung von dir/dein Link - keine Besserung!
Danach ein verzweifelter Anruf bei Mac Support : Mein Rechener besitzt definitiv keinen T2-Chip laut Mac!
Und die wissen mehr als ich über den Mac - lach / Selbst, wann dieser gekauft wurde ... Ach du lieber Schrecken.

Habe dann auch unter NANO den Eintrag "auto" gegen "poweroff" und auch shutdown -h ... eingetragen = auch nichts!

Kannst du mir sage, ob die Hardware den Geist aufgibt, wenn ich warte bis der Rechner nach Shutdown unten ist und ich den Rechner
dann über die EIN/AUS Taste abschalte bevor er wieder hochfahren. Apple meinte, da passiert nichts. Ich bin mir da nicht sicher,
denke jedoch dies sollte höhstens die Software belasten oder??

Unter Einstellungen/Energieverwaltung ist nach Install immer folgendes voreingestelt: "Bei Klappe schliessen in Bereitschaft schalten"
und was geschehen soll wenn der AKKU bestimmten Punkt erreicht hat. Beides habe ich abgeschaltet, aber was noch?
Also glaubt das System ich bin in Besitz eines Notebooks - Ist das ev. das Problem???

VG AL2015


Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#20

#20 Beitrag von AL2015 »

Hallo Gosia,
ich hätte da noch eine Frage.
Wie du weisst kann ich das System nicht richtig herunterfahren?
Selbst meine Visite bei Appel hat nicht wirklich etwas verbessert, eher verschlechtert.

Was denkst du über das erzwungene abschalten zwischen Herunterfahren und Neustart???
(Ich warte bis das System unten ist und bevor es wieder startet schalte ich es per AN/AUS-Taste am Gerät ab!
Sicher ist es nicht toll, aber kann hier nur die Software beschädigt werden oder auch die Hardware???
Ich denke mal so und mal so.

Vielleicht kennst du einen sehr guten Hardware Profi, der das 100% beantworten kann?
Damit könne ich zur Not auch noch leben, wenn meine Hardware nicht frühzeitig dadurch den Geist aufgibt.
LG AL2015

Benutzeravatar

gosia
Forum Held
Forum Held
Beiträge: 1230
Registriert: Dienstag 24. Mai 2016, 13:33
CPU: Intel i5-3210M
GPU: Intel HD 4000
Kernel: 4.19
DE: Openbox
GPU Treiber: i915
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#21

#21 Beitrag von gosia »

Hallo AL2015,
AL2015 hat geschrieben:
Dienstag 25. Februar 2020, 15:28
Hallo Gosia,
ich hätte da noch eine Frage.
Fühle mich gebauchpinselt von deinem Vertrauen ;) aber leider, wie es oft so ist im Leben, ich kann dazu nicht viel sagen. Klar ist so eine "Gewaltlösung" irgendwie blöd, aber was soll passieren, wenn der Rechner sowieso schon unten ist, ihm den Strom zu entziehen. Ich denke, das schadet nicht. Wäre natürlich schöner, wenn es normal zuginge.
Aber da wohl keine Lösung von den tatsächlichen Experten was brachte bin ich erst recht ratlos und verstehe nicht, woran das liegt. Und nein, ich kenne leider keinen Hardware-Profi, könnte selbst manchmal einen gebrauchen.

viele Grüße gosia


Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#22

#22 Beitrag von AL2015 »

Hallo Gosia,
eigentlich sollte ich jemanden direkt von Manjaro haben.
Mache mir Gedanken, ob es unter Archi besser ...?

OK, vielleicht löst es der Kernel 60 :-)

VG und Danke

Benutzeravatar

LQ
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 385
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 05:43
GPU:
Kernel:
DE:
GPU Treiber:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#23

#23 Beitrag von LQ »

AL2015 hat geschrieben:
Dienstag 25. Februar 2020, 16:18
eigentlich sollte ich jemanden direkt von Manjaro haben.
Mache mir Gedanken, ob es unter Archi besser ...?
OK, vielleicht löst es der Kernel 60 :-)
"Jeder Mac-User kennt sie, die obskuren Probleme, die über alle
macOS- und Hardware-Versionen hinweg auftreten und die Apple scheinbar nicht in den Griff bekommen mag."

https://www.macwelt.de/a/14-typische-ma ... en,3438768

"Erste Hilfe, wenn der Mac streikt: Was die Unterschiede der Speicher sind und welche Maßnahmen bei Problemen helfen."
https://www.macwelt.de/a/pram-nvram-und ... en,3437205

"In diesem wikiHow zeigen wir dir, wie du das Ausschalten deines Macs erzwingst.
Das "sofortige Beenden" kann eine schnelle Möglichkeit zum Ausschalten
deines Computers sein, ohne dass du die Maus verwenden musst ..."

https://de.wikihow.com/Das-Ausschalten- ... -erzwingen

Erinnert irgendwie an "die heilige Handgranate von Antiochia" ;)

Bevor wir hier weiter über Manjaro, Gnome, SystemD und den Linuxkernel reden.

Läßt sich das Ding überhaupt unter MacOS herunterfahren und ausschalten?

MfG
"Ceterum censeo M$ esse delendam"

Benutzeravatar

Jean-Paul
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 17. Dezember 2017, 18:19
Wohnort: Baden Württemberg
CPU: Intel Core i5-7400 - 4x 3.5GHz
GPU: AMD OLAND
Kernel: x86_64 Linux 5.4.40-1
DE: KDE 5.70.0 / Plasma 5.18.5
GPU Treiber: --
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#24

#24 Beitrag von Jean-Paul »

Hallo AL2015,
wenn ich das richtig verstanden habe ist dein Mac ja noch nicht so alt. Will man Linux auf einem MacBook, Mac, installieren (vor allem die neueren mit dem T2 Chip) sollte als erstes der Mac selbst die aktuellsten Updates erhalten (sehr wichtig), vor allem dann, wenn Linux als alleiniges System später laufen soll. Bei älteren Mac’s gibt es eher weniger Probleme. Und dann ist da noch das Secure-Boot! Apple will hier einen Riegel vorschieben. Um es vorweg zu nehmen. Linux auf einer Macmaschine zu installieren ist völlig „Legal“ Auch wenn manche Zeitgenossen meinen das wäre nicht In Ordnung.

Mein MacBook Pro läuft mit Linux gut. Allerdings macht das WLAN Probleme bei/mit Manjaro. Die neueste Manjaro ISO 19 habe ich mir heute geholt und die Tage wird es auf dem MacBook getestet. Unter Linux Mint hingegen lief und läuft alles Top. Wichtig ist aber das man zuerst dem Mac die aktuellsten Updates spendiert. Dann kann anschließend Linux installiert werden.

Secure-Boot:
https://www.golem.de/news/apple-t2-chip ... 37531.html

https://linuxnews.de/2018/11/neue-macbo ... tallation/

https://berens.net/2013/07/imac-aber-nur-mit-linux/

Und dein beschriebenes Manko kann ja unter Umständen auch irgendwie damit zusammenhängen. Nur eine Vermutung. Computer eben, man kommt vom Zehntel zum Hundertstel und dann wieder zum Tausendstel, usw.....
Freundliche Grüße
Jean-Paul

Why I use Manjaro Linux? Because my computer belongs to me and no company...

Benutzeravatar

Jean-Paul
Forum Gott
Forum Gott
Beiträge: 259
Registriert: Sonntag 17. Dezember 2017, 18:19
Wohnort: Baden Württemberg
CPU: Intel Core i5-7400 - 4x 3.5GHz
GPU: AMD OLAND
Kernel: x86_64 Linux 5.4.40-1
DE: KDE 5.70.0 / Plasma 5.18.5
GPU Treiber: --
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#25

#25 Beitrag von Jean-Paul »

Hallo AL2015,
AL2015 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 13:44

Hat mein Imac überhaupt ein BIOS??? (Unter WinDoffs war ich öfter dort, aber hier???)
Wie komme ich da rein???
Im BIOS kannste bei einem Mac nichts einstellen. Der Mac macht alles von alleine. Alles, was Du dort ändern könntest, kann mehr Schaden anrichten, als optimieren. Du hast im BIOS bei einem Mac kein Menü sondern nur eine Befehlszeile. Du müsstest 100% genau wissen was du da tust! Also ich würde da die Finger davon lassen. Ein Mac ist kein Windows PC und entsprechend völlig anders konzipiert!
AL2015 hat geschrieben:
Donnerstag 20. Februar 2020, 13:44

Noch eine blöde Idde. Notfalls installiere ich noch einmal macOS , wenn es notwendig ist und stelle dort Weichen für Linux.
Ist das eine Rettung oder Option der Notwendigkeit?
Das sehe ich genauso. Installiere dir nochmal Mac OS mit allen anschliessenden Updates (Wichtig!). So das der Mac auf dem neusten Stand ist. Prüfe dann, ob der Rechner immer noch nach dem Ordnungsgemässen herunterfahren weiterhin gleich wieder neu startet. Tut er das, weist du dass das Problem nicht an Linux liegt, sondern am Mac.
Liegt das Problem weiterhin vor, probiere aber zuerst folgendes:

SMC am Mac zurücksetzen

NVRAM oder PRAM auf dem Mac zurücksetzen

Wenn das Problem jetzt weiterhin besteht, könnte ein autorisierter Apple Händler weiterhelfen. Zumindest hättest du dann wieder Mac OS drauf. Mit einem Mac wo Linux drauf installiert ist, wird man dir dort wohl kaum helfen.... Wenn das Problem aber beseitigt wurde, steht einer erneuten Installation von Linux nichts mehr im Weg.
Viel Erfolg 😀
Freundliche Grüße
Jean-Paul

Why I use Manjaro Linux? Because my computer belongs to me and no company...


Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#26

#26 Beitrag von AL2015 »

Bevor wir hier weiter über Manjaro, Gnome, SystemD und den Linuxkernel reden.

Läßt sich das Ding überhaupt unter MacOS herunterfahren und ausschalten?
...................................................................................................................................................
Ja, sonst hätte ich bei Apple erst die Hilfe gesucht und dann Manjaro installiert.

Aus Verzweiflung habe ich es trotzdem getan:
Ich habe vor 3 Tagen den Rechner platt gemacht und wieder macOS installiert um den Rechner zu überprüfen.
Ich hatte sogar eine Meldung vor dem Start direkt nach Neuinstallation, dann alles ok.
Power ON und Power OFF - alles sauber!
Die einmalige Meldung vor dem ersten Start war:
APFSStart: 1584: Mounting with opfs_efi_0sx-1412.81.1
efi_fussion_pairing: 686 Container 31d34..... braucht ihr die komplette Meldung???

Die Apfel-Leute haben sicher auch etwas in der Birne dachte ich. Dies kam dabei heraus:
Die Anweisung: ALT+ Comm + P + R - dann bis zweiten Gong warten. Nichts geverändert.

Den Rechner wieder platt gemacht und Manjaro installiert! Erst ein mal alles schneller und bessere Grafit +++
Aber der Rechner fährt nur schwerfällig herunter und fährt sofort wieder hoch. Wie gehabt!

Dann dachte ich macOS hat ev. wieder etwas hinterlassen. Alles jetzt mit Manjaro drauf:
Tasten-Kombi, zweiter GONG. Rechner hochgefahren. OK
Rechner runterfahren ok UND NEU er startet nicht ! WOW , dachte ich. Thats it! Zu früh gefreut.

Einschalten: Der Rechner fuhr hoch, aber alles dunkel. 2 x wieder holt. Hatte keinen Plan. Manjaro neu installiert
alles super bis auf das AUSSCHALTEN und aus bleiben!!! Kernel 54 und 55 = gleich!!
Danke
VG AL2015


Themen Author
AL2015
Neues Foren Mitglied
Neues Foren Mitglied
Beiträge: 28
Registriert: Freitag 27. Dezember 2019, 02:44
CPU: Intel® Core™ i5-5675R CPU @ 3.10GHz × 4
GPU: Intel® Iris Pro 6200 (Broadwell GT3e)
Kernel: x86_64 Linux 5.4.2-1 - MANJARO
DE: AL2015 ?
GPU Treiber: Mesa DRI Intel(R) ?
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: ACPI, BRCMFMAC ... Fehler Imac 2014

#27

#27 Beitrag von AL2015 »

Hallo Jean-Paul,

tja, habe meine Schandtat bereits LQ heute gestanden. Ich habe zuerst vor ca. 3 Monaten Mac-Update gefahren, bevor ich
dort Abschied nahm! Das war schon gut überlegt.
Aber vor 3 Tagen, habe ich es noch einmal getan und auch mit Support dort gesprochen. Natürlich helfen die mir nicht gegen
macOS etwas zu tun :-) Aber da kam schon etwas Info.
Sie empfehlen aber auch nur das mit NVRAM und PRAM wie du und LQ. Danke trotzdem.

Unter mac ging danach noch alles, aber unter Linux hat das "ALT+Comm+P+R " am Ende nur noch schwarzen Bild ...!
Daher möchte ich dies nicht unbedingt noch einmal ausprobieren.
Vielleicht hätte ich danach den Stromstecker ziehen müssen und 2 Kerzen anzünden ;-)
Habe aber jetzt das mit SMC durchgeführt:
Schalte deinen Mac aus, und trenne das Netzkabel von der Stromversorgung.
Warte 15 Sekunden, und schließe das Netzkabel wieder an.
Warte 5 Sekunden, und drücke dann den Ein-/Ausschalter, um den Mac wieder einzuschalten. Nichts gebracht.
Das NVRAM oder PRAM auf dem Mac zurücksetzen, kein Problem. Linux - Das war nicht so gesund, danach nur noch sw Desktop!
Ich denke noch darüber nach. Vielleicht hätte ich danach wirklich den Stecker für 30 oder 60 Sek. ziehen sollen.
!
Und um deine Frage zu beantworten was MINT angeht. Beide Mint ausprobiert. Ubuntu-Mint und Deb-Mint:
Das gleiche Problem!!! Zusätzlich das "System Administrators Trackpad" funktioniert nicht richtig!
1. Antippen statt Klick - ohne Funktion , 2. scrollen mit 2 Fingern - ohne Funktion.

Und laut Apple ist das Gerät nicht von 2014, sondern wirklich von Ende 2015 und einen T2 Chip besitzt die Dose 100% nicht!
(Laut Apple Support und die wissen alles :-)
Ich habe es gleich am Anfang geöffnet vor ca. 1,5 Jahre und eine SSD eingebaut. Samsung 500G 80Euro + Klebeband Baumarkt 5 oder 6 Euro.
Das hat min. 100% mehr Tempo gebracht, sonst habe ich nichts verändert. Es macht auch keinen Spaß das Teil zu öffnen.

Danke sehr für deine Hilfe.
VG AL2015

Antworten